„MUSIK WIRD VOM ABSTRAKTEN NOTENBLATT GEHOLT
UND IN MENSCHLICHES MITEINANDER GEFORMT.“

 

Am Anfang steht der Dank. Er ist ein tief empfundenes Gefühl für viele Jahre hervorragende Musik, die die Mitglieder dieses Ensembles, des Thüringischen Kammerorchesters Weimar, stets kunstvoll darboten. Es sind die künstlerischen Leistungen, die von weltweit anerkannten Dirigenten gefördert und durch renommierte Interpreten vervollkommnet wurden. Auch wenn bei Konzerten das Live-Erlebnis der Musik zu schnell verhallt, bleiben Eindrücke, klingen nach und formen das Verständnis für den Kunstgenuss. Hinter dem Erlebten werden jetzt nicht mehr nur die Könner sichtbar sondern auch die Menschen, die neben ihrem Können ihre Person – den Charakter und das Selbstverständnis – mit einbringen.

Und das ist es, was das Thüringische Kammerorchester ausmacht. Musik wird vom abstrakten Notenblatt geholt und in menschliches Miteinander geformt. Musik wird so zum persönlichen Erlebnis.

Meine Erlebnisse mit dem Thüringischen Kammerorchester Weimar basieren auf persönlichen Begebenheiten. Das sind viele herzliche Gespräche vor und nach den Auftritten. Im Gegensatz zu der Anonymität, mit der Musik – insbesondere die aus Konserven – allzu oft dargeboten wird, sind mit jedem Auftritt Begebenheiten verbunden, die ich nicht missen möchte. Ich hatte immer das Gefühl, als würde „Hausmusik“ in höchster künstlerischer Vollendung von einer in sich verschworenen Gemeinschaft zelebriert. Ich war mittendrin, nicht nur dabei. Dieses besondere Musikerlebnis haben alle Besucher – wie ich aus vielen Gesprächen erfuhr – in ähnlicher Weise vollzogen. Ursächlich hierfür könnte die Geschichte des Kammerorchesters sein und der teils schwierige Weg, den es nehmen musste.

Das Wechselspiel der Gefühle wie auch der freiheitliche Drang der Musik konnte und wurde ausgelebt, obwohl er nicht ausgelebt werden durfte. Viele ahnten oder wussten, dass in Weimar ein hervorragendes handwerkliches Musikkönnen anzutreffen ist. Doch das Zusammenwirken von klassischer Musik und freiheitlicher Entfaltung konnte erst im letzten Quartal des Bestehens ausgetragen werden und es gewann so eine weitere Bereicherung. Das Orchester konnte seine innere Stabilität unter neuen Bedingungen beweisen. Wundervolle Konzerte mit hervorragenden Kritiken drücken den Erfolg aus.


Walter Weinkauf
Vorsitzender Förderverein Thüringisches Kammerorchester Weimar e.V.

anlässlich der Feierlichkeiten „40 Jahre Kammerorchester“ 2002

Werden Sie Mitglied im Förderverein Thüringisches Kammerorchester Weimar e.V. und unterstützen Sie diesen herausragenden Klangkörper.

Senden Sie das Beitrittsformular an:
Förderverein Thüringisches Kammerorchester Weimar e.V.
Dingelstedtstraße 2
99423 Weimar